behandlung-stationaere-behandlungWenn die Situation zuhause eine große Belastung darstellt oder die ambulante Therapie mit ihren gewöhnlich wöchentlichen Terminen einem momentanen seelischen Ansturm nicht genügt oder wenn als Einstieg eine intensiverer Therapie nötig ist, um einen ersten Zugang zum Psychotherapeutischen zu finden, kann es gut sein, einen stationären oder teilstationären Aufenthalt in einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Klinik oder Tagesklinik anzustreben.

Zur Unterbrechung eines Teufelskreises bei süchtigem Verhalten, bei außerordentlicher, tiefer Niedergeschlagenheit oder bei dem Gedanken, nicht mehr leben zu wollen oder zu können ist dies ebenfalls in vielen Situationen, für den entsprechenden Zeitraum, die beste Lösung.