behandlung-therapieEin wertvoller Impuls

Sie möchten etwas in ihrem Leben verändern. Manchmal braucht es nur einen kleinen Impuls, ein andermal ein bis in die Tiefe erarbeitetes Verständnis für sich  selbst und einen neu gefundenen Kontakt und Wertschätzung für sich selbst. Wenn Sie das Ergebnis ändern möchten, dann ist es eine gute Idee auch die Herangehensweise zu verändern.
So mag es zunächst ungewöhnlich erscheinen, das eigene seelische Erleben mit anderen zu teilen. Aber haben Sie es schon mal auf diese Weise probiert?

Hilfreiche Unterstützung in Gruppengesprächen

Das Therapieangebot in meiner Praxis konzentriert sich aus gutem Grund auf die Gruppengespräche. Sie bieten viele Vorteile. Die Vorbehalte sind oft sehr schnell abgebaut. Es wird mithilfe einer Verschwiegenheitsabmachung: alles Gesagte bleibt im Raum – sehr schnell ein Vertrauensverhältnis aufgebaut. Das hat sich hier in Michendorf, in meiner Arbeit seit gut einem Jahrzehnt bewährt. Jeder hat das gleiche Interesse: etwas in meinem Leben soll sich grundlegend verändern.

In wirklichen Kontakt kommen

Geteiltes Leid ist tatsächlich halbes Leid und die Fortschritte der anderen sind beflügelnd für die eigene Seele. In einer gleichberechtigten Atmosphäre gelingt es Ihnen plötzlich, auf eine Art und Weise andere Menschen zu erleben, wie es bisher im Leben nicht möglich war. Dadurch kommen Sie auch mit sich selbst in wirklichen Kontakt. Das ist das Eingangstor zu Veränderungen. Auch ein innerer Rückzug, die Freiheit, nur da zu sein, ist möglich. Es entsteht eine Offenheit und Vertrautheit von Mensch zu Mensch, die geprägt ist von dem Respekt vor der Stärke und der Verletzlichkeit, die im Gegenüber und im eigenen Erleben auftauchen darf. Die geprägt ist von der Erkenntnis dessen, was der andere in Wahrheit ist.
Einzeltherapien finden in Ergänzung zur Gruppentherapie statt oder in besonderen Lebenssituationen.

Autogenes Training

und Stabilisierung finden ebenfalls ganz selbstverständlich in der Gruppe statt.
Durch das gemeinsame Erlernen entsteht eine gute gemeinsame Energie, die einen motiviert und unterstützt. Zudem können wertvolle Hinweise für das eigenen Üben ausgetauscht werden.

 Aufhebung

„Sein Unglück
ausatmen können

tief ausatmen
so, dass man wieder
einatmen kann

Und vielleicht auch sein Unglück
sagen können
in Worten
in wirklichen Worten
die zusammenhängen und Sinn haben
und die man selbst noch
verstehen kann
und die vielleicht sogar
irgendwer sonst versteht
oder verstehen könnte

Und weinen könnte

Das wäre schon
fast wieder
Glück“

E. Fried